Veranstaltungskalender

Datum

Mi
20.02

Do
21.02

Fr
22.02

Sa
23.02

So
24.02

Sa
09.03

So
10.03

Mi
13.03

So
17.03

Mi
20.03

Sa
23.03

So
24.03

Mi
27.03

Mi
03.04

Mi
10.04

Fr
12.04

Sa
13.04

So
14.04

20.02
Zeit
20:00
Datum
Mi, 20.02
Sektion
Eröffnung
Veranstaltung
Eröffnung VIDEONALE.17

Im Rahmen der Eröffnung der VIDEONALE.17 wird der Videonale Preis der fluentum collection verliehen. Am Eröffnungsabend ist die Ausstellung bis 24 Uhr geöffnet.

Kunstmuseum Bonn, Auditorium
21.02
Zeit
18:00
Datum
Do, 21.02
Sektion
Führung
Veranstaltung
Führung (DE/EN): Jury Slots

Mitglieder der V.17-Wettbewerbsjury sprechen über die ausgestellten Arbeiten.

Treffpunkt: Foyer, Infotheke Videonale

Die Führungen sind kostenfrei. Es muss nur der reguläre Museumseintritt gezahlt werden.

Kunstmuseum Bonn
22.02
Zeit
17:00
Datum
Fr, 22.02
Sektion
Führung
Veranstaltung
Führung (DE/EN): Artist Slots

Künstler*innen der VIDEONALE.17 sprechen über ihre Arbeit.

Treffpunkt: Foyer, Infotheke Videonale
Die Führungen sind kostenfrei. Es muss nur der reguläre Museumseintritt gezahlt werden.

Kunstmuseum Bonn
23.02
Zeit
13:30
Datum
Sa, 23.02
Sektion
Führung
Veranstaltung
Führung (DE/EN): Architecture Slot

Ausstellungsarchitektin Ruth M. Lorenz und künstlerische Leiterin der V.17 Tasja Langenbach sprechen über das Ausstellungsdisplay

Treffpunkt: Foyer, Infotheke Videonale
Die Führungen sind kostenfrei. Es muss nur der reguläre Museumseintritt gezahlt werden.

Kunstmuseum Bonn
24.02
Zeit
15:00
Datum
So, 24.02
Sektion
Führung
Veranstaltung
Führung durch die Ausstellung

mit Anneliese Jankowicz (Katalogautorin VIDEONALE.17)

Treffpunkt: Foyer, Infotheke Videonale
Die Führungen sind kostenfrei. Es muss nur der reguläre Museumseintritt gezahlt werden.

Kunstmuseum Bonn
09.03
Zeit
19:00
Datum
Sa, 09.03
Sektion
Videoabend
Veranstaltung
Videoabende in Bonner und Kölner Wohnzimmern zur VIDEONALE.17

Gastgeber: Nicole Rebmann und Kristof Efferenn
BonnerInnen und KölnerInnen öffnen ihre Wohnzimmer und laden zu moderierten Videoabenden mit jeweils einem Kunstvideo aus der kommenden Videonale-Ausstellung ein. Welche Videoarbeit gezeigt wird, ist eine Überraschung. Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vor Beginn. Der Eintritt ist frei, der Platz begrenzt – daher bitten wir um rechtzeitiges Erscheinen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der SK Stiftung Kultur; gefördert durch die Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland.

Jülicher Str 27, Köln (Belgisches Viertel)
10.03
Zeit
15:00
Datum
So, 10.03
Sektion
Führung
Veranstaltung
Führung durch die Ausstellung

mit Anne Fährmann (Katalogautorin VIDEONALE.17)

Treffpunkt: Foyer, Museumskasse
Die Führungen sind kostenfrei. Es muss nur der reguläre Museumseintritt gezahlt werden.

Kunstmuseum Bonn
13.03
Zeit
18:30
Datum
Mi, 13.03
Sektion
Videoabend
Veranstaltung
Videoabende im Museum

Mit der Reihe Videoabende im Museum setzen wir die Reihe Videoabende in Kölner und Bonner Wohnzimmern in der Ausstellung der VIDEONALE.17 fort. An jedem Abend wird eine ausgewählte Arbeit der aktuellen Videonale-Ausstellung gemeinsam gesichtet und in einem von Annette Ziegert moderierten Gespräch diskutiert.

Treffpunkt: Foyer, Museumskasse

Der Eintritt zu den Videoabenden und damit auch in die Ausstellung ist frei. Die Ausstellung ist an diesem Abend bis 21 Uhr geöffnet.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der SK Stiftung Kultur; gefördert durch die Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland.

Kunstmuseum Bonn
17.03
Zeit
15:00
Datum
So, 17.03
Sektion
Führung
Veranstaltung
Führung durch die Ausstellung

mit Lena Hortian (Katalogautorin VIDEONALE.17)

Treffpunkt: Foyer, Museumskasse
Die Führungen sind kostenfrei. Es muss nur der reguläre Museumseintritt gezahlt werden.

Kunstmuseum Bonn
20.03
Zeit
18:30
Datum
Mi, 20.03
Sektion
Videoabend
Veranstaltung
Videoabende im Museum

Mit der Reihe Videoabende im Museum setzen wir die Reihe Videoabende in Kölner und Bonner Wohnzimmern in der Ausstellung der VIDEONALE.17 fort. An jedem Abend wird eine ausgewählte Arbeit der aktuellen Videonale-Ausstellung gemeinsam gesichtet und in einem von Annette Ziegert moderierten Gespräch diskutiert.

Treffpunkt: Foyer, Museumskasse

Der Eintritt zu den Videoabenden und damit auch in die Ausstellung ist frei. Die Ausstellung ist an diesem Abend bis 21 Uhr geöffnet.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der SK Stiftung Kultur; gefördert durch die Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland.

Kunstmuseum Bonn
23.03
Zeit
19:00
Datum
Sa, 23.03
Sektion
Videoabend
Veranstaltung
Videoabende in Bonner und Kölner Wohnzimmern zur VIDEONALE.17

Gastgeber: Gabi Kürschner und Georges Dupont
BonnerInnen und KölnerInnen öffnen ihre Wohnzimmer und laden zu moderierten Videoabenden mit jeweils einem Kunstvideo aus der kommenden Videonale-Ausstellung ein. Welche Videoarbeit gezeigt wird, ist eine Überraschung. Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vor Beginn. Der Eintritt ist frei, der Platz begrenzt – daher bitten wir um rechtzeitiges Erscheinen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der SK Stiftung Kultur; gefördert durch die Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland.

Gotthelfstr. 17, Köln (Neu-Ehrenfeld)
24.03
Zeit
12:00
Datum
So, 24.03
Sektion
Führung
Veranstaltung
Führung durch die Ausstellung

mit Joana da Silva & Anna Holms (Team VIDEONALE.17)

Treffpunkt: Foyer, Museumskasse
Die Führungen sind kostenfrei. Es muss nur der reguläre Museumseintritt gezahlt werden.

Kunstmuseum Bonn
27.03
Zeit
18:00
Datum
Mi, 27.03
Sektion
Führung
Veranstaltung
Perspektivwechsel: dialogische Generationenführung

Führung durch die Ausstellung mit Birgit Hauska (SK Stiftung Kultur)

Treffpunkt: Foyer, Museumskasse

Anknüpfend an die langjährigen Workshops für zwei Generationen in der SK Stiftung und die Generationendialoge findet auch dieses Jahr der Perspektivwechsel auf der Videonale im Kunstmuseum Bonn statt. Wir schauen uns gemeinsam ca. fünf ausgewählte Werke der Ausstellung an und sprechen über die Perspektiven, die die verschiedenen Generationen darauf entwickeln. Im Anschluss bietet sich im Museumscafé die Möglichkeit zum Austausch.

Die einstündige Führung ist offen für junge Menschen bis 30 und alle ab 55 Jahren. Eine vorige Anmeldung ist nicht notwendig.

Infos: Birgit Hauska, Tel. 0221-888 95-107.

Impressionen von den Perspektivwechsel 2017 finden Sie hier

Kunstmuseum Bonn
03.04
Zeit
18:30
Datum
Mi, 03.04
Sektion
Videoabend
Veranstaltung
Videoabende im Museum

Mit der Reihe Videoabende im Museum setzen wir die Reihe Videoabende in Kölner und Bonner Wohnzimmern in der Ausstellung der VIDEONALE.17 fort. An jedem Abend wird eine ausgewählte Arbeit der aktuellen Videonale-Ausstellung gemeinsam gesichtet und in einem von Annette Ziegert moderierten Gespräch diskutiert.

Treffpunkt: Foyer, Museumskasse

Der Eintritt zu den Videoabenden und damit auch in die Ausstellung ist frei. Die Ausstellung ist an diesem Abend bis 21 Uhr geöffnet.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der SK Stiftung Kultur; gefördert durch die Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland.

Kunstmuseum Bonn
10.04
Zeit
18:00
Datum
Mi, 10.04
Sektion
Führung
Veranstaltung
Führung durch die Ausstellung

mit Joana da Silva & Anna Holms (Team VIDEONALE.17)

Treffpunkt: Foyer, Museumskasse
Die Führungen sind kostenfrei. Es muss nur der reguläre Museumseintritt gezahlt werden.

Kunstmuseum Bonn
12.04
Zeit
19:00
Datum
Fr, 12.04
Sektion
Gespräch
Veranstaltung
Refracted Realities in the Light of Urbanism

Gespräch zwischen dem Kuratorenkollektiv METASITU (Kiew/Athen), bestehend aus Liva Dudareva und Eduardo Cassina und weiteren Gesprächspartner*innen über das experimentelle Forschungs- und Ausstellungsprojekt FOUNDATION. Den Ausgangspunkt für FOUNDATION bildete eine 1-wöchige, bewohnbare Intervention/Klausur in den Ausstellungsräumen des ESSZIMMER, aus der heraus die 8-wöchige Ausstellung FOUNDATION entwickelt wurde. 6 Künstler*innen / Architekt*innen / Urbanist*innen / Kurator*innen wohnten, lebten und arbeiteten in den Ausstellungsräumen des ESSZIMMER zusammen, mit dem Ziel, eine Stadt neu zu gründen.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit DAS ESSZIMMER – Raum für Kunst+

DAS ESSZIMMER – Raum für Kunst+, Bonn
13.04
Zeit
11:30
Datum
Sa, 13.04
Sektion
Workshop
Veranstaltung
Workshop: Im Prisma

11:30 - 16:30 Uhr

Workshop für Architekt*innen, Künstler*innen, Kurator*innen und alle Interessierten
mit Ruth Lorenz

Die Videonale bietet einen Workshop mit der Architektin und Szenografin Ruth Lorenz von Maaskant Berlin an.
Der Workshop richtet sich an Studierende und alle Interessierten, mit und ohne gestalterische Vorbildung. Ausgangspunkt ist die Ausstellungsarchitektur für die VIDEONALE.17 unter dem Thema REFRACTED REALTIES im Kunstmuseum Bonn, die von Ruth Lorenz gestaltet wurde.

Wir machen ein Instant-Stand-Up-Experimental-Projekt. Im Fokus des Workshops stehen Fragestellungen rund um das Inszenieren von Ausstellungen:
Welcher Möglichkeitsraum entsteht in Ausstellungen? Was passiert hier? Welche Spielregeln gelten?
Wo liegen die Grenzen und Begrenzungen der Inszenierung?
Wo entstehen Brüche? Was sind die Setzungen?
Das Prisma - der Refraktor: Wahrnehmung schärfen, Transferieren und Entfremden sind Schlüsselmomente in unseren praktischen Übungen.

Über Ruth Lorenz:
Ruth M. Lorenz ist Architektin und Ausstellungsdesignerin und Gründerin des Studios MAASKANT in Berlin. Ausstellungen und Lichträume für Kunst entstanden u.a. für Akademie der Künste Berlin, HKW Haus der Kulturen der Welt Berlin, Stedelijk Museum Amsterdam, ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe und HMKV hartware MedienKunstVerein Dortmund. Die HMKV-Ausstellung ›Sounds like Silence‹ mit Lorenz’ Ausstellungsarchitektur wurde mit dem AICA-Kritikerpreis ausgezeichnet.
Lorenz hat weiterhin die Ausstellungsarchitekturen der VIDEONALEN.15, 16 und 17 gestaltet.
Ruth M. Lorenz hält Vorträge, nimmt Lehraufträge an Hochschulen wahr und ist als Jurymitglied in Wettbewerbsverfahren tätig.

Teilnehmerzahl begrenzt: 20

Anmeldefrist: 25.03.2019
Anmeldung und weitere Informationen: Lisa Bosbach, bosbach[at]videonale.org

Kunstmuseum Bonn und gkg - Gesellschaft für Kunst und Gestaltung Bonn
14.04
Zeit
12:00
Datum
So, 14.04
Sektion
Führung
Veranstaltung
Führung durch die Ausstellung

mit Tasja Langenbach (Künstlerische Leitung VIDEONALE.17)

Treffpunkt: Foyer, Museumskasse
Die Führungen sind kostenfrei. Es muss nur der reguläre Museumseintritt gezahlt werden.

Kunstmuseum Bonn
14.04
Zeit
15:00
Datum
So, 14.04
Sektion
Finissage
Veranstaltung
Finissage VIDEONALE.17

„Videoarchive erzählen“ – Die Sammlung Ingrid Oppenheim.
Depotführung im Videoarchiv des Kunstmuseum Bonn mit Maximilian Rauschenbach.

Im Anschluss: Vorstellung des Projektes “Videoarchive erzählen“ mit Videoprogramm (Auditorium)

„Videoarchive erzählen“ ist ein Kooperationsprojekt auf Initiative der Videonale Bonn, in Kooperation mit Folkwang Museum Essen, imai - inter media art institute Düsseldorf, Kunstmuseum Bonn und Ludwigforum Aachen.

"Videoarchive erzählen" wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft und der Stiftung Kunst der Sparkasse in Bonn.

Auditorium, Kunstmuseum Bonn
Datum
Zeit
Veranstaltung
Ort
Sektion

Mi

20.02

20:00
Eröffnung VIDEONALE.17

Im Rahmen der Eröffnung der VIDEONALE.17 wird der Videonale Preis der fluentum collection verliehen. Am Eröffnungsabend ist die Ausstellung bis 24 Uhr geöffnet.

Kunstmuseum Bonn, Auditorium
Eröffnung

Do

21.02

18:00
Führung (DE/EN): Jury Slots

Mitglieder der V.17-Wettbewerbsjury sprechen über die ausgestellten Arbeiten.

Treffpunkt: Foyer, Infotheke Videonale

Die Führungen sind kostenfrei. Es muss nur der reguläre Museumseintritt gezahlt werden.

Kunstmuseum Bonn
Führung

Fr

22.02

17:00
Führung (DE/EN): Artist Slots

Künstler*innen der VIDEONALE.17 sprechen über ihre Arbeit.

Treffpunkt: Foyer, Infotheke Videonale
Die Führungen sind kostenfrei. Es muss nur der reguläre Museumseintritt gezahlt werden.

Kunstmuseum Bonn
Führung

Sa

23.02

13:30
Führung (DE/EN): Architecture Slot

Ausstellungsarchitektin Ruth M. Lorenz und künstlerische Leiterin der V.17 Tasja Langenbach sprechen über das Ausstellungsdisplay

Treffpunkt: Foyer, Infotheke Videonale
Die Führungen sind kostenfrei. Es muss nur der reguläre Museumseintritt gezahlt werden.

Kunstmuseum Bonn
Führung

So

24.02

15:00
Führung durch die Ausstellung

mit Anneliese Jankowicz (Katalogautorin VIDEONALE.17)

Treffpunkt: Foyer, Infotheke Videonale
Die Führungen sind kostenfrei. Es muss nur der reguläre Museumseintritt gezahlt werden.

Kunstmuseum Bonn
Führung

Sa

09.03

19:00
Videoabende in Bonner und Kölner Wohnzimmern zur VIDEONALE.17

Gastgeber: Nicole Rebmann und Kristof Efferenn
BonnerInnen und KölnerInnen öffnen ihre Wohnzimmer und laden zu moderierten Videoabenden mit jeweils einem Kunstvideo aus der kommenden Videonale-Ausstellung ein. Welche Videoarbeit gezeigt wird, ist eine Überraschung. Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vor Beginn. Der Eintritt ist frei, der Platz begrenzt – daher bitten wir um rechtzeitiges Erscheinen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der SK Stiftung Kultur; gefördert durch die Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland.

Jülicher Str 27, Köln (Belgisches Viertel)
Videoabend

So

10.03

15:00
Führung durch die Ausstellung

mit Anne Fährmann (Katalogautorin VIDEONALE.17)

Treffpunkt: Foyer, Museumskasse
Die Führungen sind kostenfrei. Es muss nur der reguläre Museumseintritt gezahlt werden.

Kunstmuseum Bonn
Führung

Mi

13.03

18:30
Videoabende im Museum

Mit der Reihe Videoabende im Museum setzen wir die Reihe Videoabende in Kölner und Bonner Wohnzimmern in der Ausstellung der VIDEONALE.17 fort. An jedem Abend wird eine ausgewählte Arbeit der aktuellen Videonale-Ausstellung gemeinsam gesichtet und in einem von Annette Ziegert moderierten Gespräch diskutiert.

Treffpunkt: Foyer, Museumskasse

Der Eintritt zu den Videoabenden und damit auch in die Ausstellung ist frei. Die Ausstellung ist an diesem Abend bis 21 Uhr geöffnet.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der SK Stiftung Kultur; gefördert durch die Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland.

Kunstmuseum Bonn
Videoabend

So

17.03

15:00
Führung durch die Ausstellung

mit Lena Hortian (Katalogautorin VIDEONALE.17)

Treffpunkt: Foyer, Museumskasse
Die Führungen sind kostenfrei. Es muss nur der reguläre Museumseintritt gezahlt werden.

Kunstmuseum Bonn
Führung

Mi

20.03

18:30
Videoabende im Museum

Mit der Reihe Videoabende im Museum setzen wir die Reihe Videoabende in Kölner und Bonner Wohnzimmern in der Ausstellung der VIDEONALE.17 fort. An jedem Abend wird eine ausgewählte Arbeit der aktuellen Videonale-Ausstellung gemeinsam gesichtet und in einem von Annette Ziegert moderierten Gespräch diskutiert.

Treffpunkt: Foyer, Museumskasse

Der Eintritt zu den Videoabenden und damit auch in die Ausstellung ist frei. Die Ausstellung ist an diesem Abend bis 21 Uhr geöffnet.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der SK Stiftung Kultur; gefördert durch die Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland.

Kunstmuseum Bonn
Videoabend

Sa

23.03

19:00
Videoabende in Bonner und Kölner Wohnzimmern zur VIDEONALE.17

Gastgeber: Gabi Kürschner und Georges Dupont
BonnerInnen und KölnerInnen öffnen ihre Wohnzimmer und laden zu moderierten Videoabenden mit jeweils einem Kunstvideo aus der kommenden Videonale-Ausstellung ein. Welche Videoarbeit gezeigt wird, ist eine Überraschung. Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vor Beginn. Der Eintritt ist frei, der Platz begrenzt – daher bitten wir um rechtzeitiges Erscheinen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der SK Stiftung Kultur; gefördert durch die Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland.

Gotthelfstr. 17, Köln (Neu-Ehrenfeld)
Videoabend

So

24.03

12:00
Führung durch die Ausstellung

mit Joana da Silva & Anna Holms (Team VIDEONALE.17)

Treffpunkt: Foyer, Museumskasse
Die Führungen sind kostenfrei. Es muss nur der reguläre Museumseintritt gezahlt werden.

Kunstmuseum Bonn
Führung

Mi

27.03

18:00
Perspektivwechsel: dialogische Generationenführung

Führung durch die Ausstellung mit Birgit Hauska (SK Stiftung Kultur)

Treffpunkt: Foyer, Museumskasse

Anknüpfend an die langjährigen Workshops für zwei Generationen in der SK Stiftung und die Generationendialoge findet auch dieses Jahr der Perspektivwechsel auf der Videonale im Kunstmuseum Bonn statt. Wir schauen uns gemeinsam ca. fünf ausgewählte Werke der Ausstellung an und sprechen über die Perspektiven, die die verschiedenen Generationen darauf entwickeln. Im Anschluss bietet sich im Museumscafé die Möglichkeit zum Austausch.

Die einstündige Führung ist offen für junge Menschen bis 30 und alle ab 55 Jahren. Eine vorige Anmeldung ist nicht notwendig.

Infos: Birgit Hauska, Tel. 0221-888 95-107.

Impressionen von den Perspektivwechsel 2017 finden Sie hier

Kunstmuseum Bonn
Führung

Mi

03.04

18:30
Videoabende im Museum

Mit der Reihe Videoabende im Museum setzen wir die Reihe Videoabende in Kölner und Bonner Wohnzimmern in der Ausstellung der VIDEONALE.17 fort. An jedem Abend wird eine ausgewählte Arbeit der aktuellen Videonale-Ausstellung gemeinsam gesichtet und in einem von Annette Ziegert moderierten Gespräch diskutiert.

Treffpunkt: Foyer, Museumskasse

Der Eintritt zu den Videoabenden und damit auch in die Ausstellung ist frei. Die Ausstellung ist an diesem Abend bis 21 Uhr geöffnet.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der SK Stiftung Kultur; gefördert durch die Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland.

Kunstmuseum Bonn
Videoabend

Mi

10.04

18:00
Führung durch die Ausstellung

mit Joana da Silva & Anna Holms (Team VIDEONALE.17)

Treffpunkt: Foyer, Museumskasse
Die Führungen sind kostenfrei. Es muss nur der reguläre Museumseintritt gezahlt werden.

Kunstmuseum Bonn
Führung

Fr

12.04

19:00
Refracted Realities in the Light of Urbanism

Gespräch zwischen dem Kuratorenkollektiv METASITU (Kiew/Athen), bestehend aus Liva Dudareva und Eduardo Cassina und weiteren Gesprächspartner*innen über das experimentelle Forschungs- und Ausstellungsprojekt FOUNDATION. Den Ausgangspunkt für FOUNDATION bildete eine 1-wöchige, bewohnbare Intervention/Klausur in den Ausstellungsräumen des ESSZIMMER, aus der heraus die 8-wöchige Ausstellung FOUNDATION entwickelt wurde. 6 Künstler*innen / Architekt*innen / Urbanist*innen / Kurator*innen wohnten, lebten und arbeiteten in den Ausstellungsräumen des ESSZIMMER zusammen, mit dem Ziel, eine Stadt neu zu gründen.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit DAS ESSZIMMER – Raum für Kunst+

DAS ESSZIMMER – Raum für Kunst+, Bonn
Gespräch

Sa

13.04

11:30
Workshop: Im Prisma

11:30 - 16:30 Uhr

Workshop für Architekt*innen, Künstler*innen, Kurator*innen und alle Interessierten
mit Ruth Lorenz

Die Videonale bietet einen Workshop mit der Architektin und Szenografin Ruth Lorenz von Maaskant Berlin an.
Der Workshop richtet sich an Studierende und alle Interessierten, mit und ohne gestalterische Vorbildung. Ausgangspunkt ist die Ausstellungsarchitektur für die VIDEONALE.17 unter dem Thema REFRACTED REALTIES im Kunstmuseum Bonn, die von Ruth Lorenz gestaltet wurde.

Wir machen ein Instant-Stand-Up-Experimental-Projekt. Im Fokus des Workshops stehen Fragestellungen rund um das Inszenieren von Ausstellungen:
Welcher Möglichkeitsraum entsteht in Ausstellungen? Was passiert hier? Welche Spielregeln gelten?
Wo liegen die Grenzen und Begrenzungen der Inszenierung?
Wo entstehen Brüche? Was sind die Setzungen?
Das Prisma - der Refraktor: Wahrnehmung schärfen, Transferieren und Entfremden sind Schlüsselmomente in unseren praktischen Übungen.

Über Ruth Lorenz:
Ruth M. Lorenz ist Architektin und Ausstellungsdesignerin und Gründerin des Studios MAASKANT in Berlin. Ausstellungen und Lichträume für Kunst entstanden u.a. für Akademie der Künste Berlin, HKW Haus der Kulturen der Welt Berlin, Stedelijk Museum Amsterdam, ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe und HMKV hartware MedienKunstVerein Dortmund. Die HMKV-Ausstellung ›Sounds like Silence‹ mit Lorenz’ Ausstellungsarchitektur wurde mit dem AICA-Kritikerpreis ausgezeichnet.
Lorenz hat weiterhin die Ausstellungsarchitekturen der VIDEONALEN.15, 16 und 17 gestaltet.
Ruth M. Lorenz hält Vorträge, nimmt Lehraufträge an Hochschulen wahr und ist als Jurymitglied in Wettbewerbsverfahren tätig.

Teilnehmerzahl begrenzt: 20

Anmeldefrist: 25.03.2019
Anmeldung und weitere Informationen: Lisa Bosbach, bosbach[at]videonale.org

Kunstmuseum Bonn und gkg - Gesellschaft für Kunst und Gestaltung Bonn
Workshop

So

14.04

12:00
Führung durch die Ausstellung

mit Tasja Langenbach (Künstlerische Leitung VIDEONALE.17)

Treffpunkt: Foyer, Museumskasse
Die Führungen sind kostenfrei. Es muss nur der reguläre Museumseintritt gezahlt werden.

Kunstmuseum Bonn
Führung
15:00
Finissage VIDEONALE.17

„Videoarchive erzählen“ – Die Sammlung Ingrid Oppenheim.
Depotführung im Videoarchiv des Kunstmuseum Bonn mit Maximilian Rauschenbach.

Im Anschluss: Vorstellung des Projektes “Videoarchive erzählen“ mit Videoprogramm (Auditorium)

„Videoarchive erzählen“ ist ein Kooperationsprojekt auf Initiative der Videonale Bonn, in Kooperation mit Folkwang Museum Essen, imai - inter media art institute Düsseldorf, Kunstmuseum Bonn und Ludwigforum Aachen.

"Videoarchive erzählen" wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft und der Stiftung Kunst der Sparkasse in Bonn.

Auditorium, Kunstmuseum Bonn
Finissage